Volleyball Nachmittag mit Freunden

Volleyball Nachmittag mit Freunden
Freizeit- und Ferienangebote für Schüler und Jugendliche während der Sommerferien 2016 –
Am 27.08.16 lädt der Verein Miteinander in Bergedorf zu einem Volleyball Nachmittag ein.
Dieser Nachmittag beginnt um 14:00 und endet um 18:00. Der Veranstaltungsort ist die Volleyball-Anlage Grüne Mitte in der Otto-Grot-Straße Allermöhe. Da auch noch gegrillt wird ist für leibliches wohl bestens gesorgt. Die Teilnahme an dem Angebot ist kostenlos aber erst für Jugendliche geeignet, die mindestens das 14. Lebensjahr erreicht haben. Der Verein Miteinander in Bergedorf wird von dem Bezirksamt Bergedorf, fördern und wohnen, dem Sportverein Nettelnburg-Allermöhe(SVNA), Volleyball Club Allermöhe und Think Big (ein Jugendprogramm der Telefonica Stiftung, der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit O2) bei diesem Vorhaben unterstützt.




Internationalen Wochen gegen Rassismus vom vom 10. bis 23. März 2016

Internationalen Wochen gegen Rassismus vom vom 10. bis 23. März 2016

vom 10. bis 23. März 2016 finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Deutschlandweit werden Organisationen aufgerufen, über Rassismus zu informieren und ein Zeichen dagegen zu setzen.

Wann: Mittwoch 23.03.2016 um 17:45 Uhr

Wo: fux (i.d. Ex-Kaserne)

Veranstaltungsraum 2.Stock West Zugang über Hof. Bodenstedtstr. 16

Um Anmeldung wird gebeten!




Dokumentation Bergedorfer Machbarschaft vom 05.12.2015

Dokumentation Bergedorfer Machbarschaft vom 05.12.2015

Zur Erinnerung: Das Bezirksamt Bergedorf wurde von der Bezirksversammlung gebeten, ein Koordinationstreffen der im Bezirk in Sachen Flüchtlingshilfe agierenden Initiativen, Vereine, Verbände und Kirchengemeinden zu organisieren. Dieses Treffen hat am 05. Dezember 2015 im „Haus im Park“ stattgefunden. Es haben ca. 120 Personen unterschiedlicher Initiativen und Organisationen an diesem Treffen teilgenommen. Sie haben zahlreiche Vereinbarungen getroffen, die wir nun noch einmal zusammengetragen haben und von denen bereits einige angeschoben wurden.

Wir freuen uns auf den weiteren Dialog und die nächsten Schritte gemeinsam!

Das pdf Dokumentation gibt es hier

 




Freikarten für Flüchtlingshelferinnen und Helfer – BOSSE Konzertkarten

Freikarten für Flüchtlingshelferinnen und Helfer – BOSSE Konzertkarten

der Künstler Bosse lädt „Flüchtlingshelferinnen und Helfer“ zu einem Konzert ein!

das Angebot von BOSSE gebe wir gerne weiter:

Freikarten für Flüchtlingshelferinnen und Helfer – BOSSE Konzertkarten
BOSSE steht für deutschsprachige Qualitätsmusik, das zeigt der Erfolg der gegenwärtigen „Engtanz“-Tour. Am Sonntag, 20. März 2016, 15:30 Uhr (familienfreundliche Zeit!) gibt es in der Großen Freiheit ein Zusatzkonzert – und BOSSE lädt 240 freiwillige Flüchtlingshelfer/innen zu einem kostenlosen Konzertbesuch ein.
BOSSE Konzertkarten
Wie ihr an die Karten kommt?
Aus organisatorischen Gründen werden die Karten nur nach vorheriger Anmeldung vergeben.
Jeweils eine Person kann max. 5 Konzertkarten erhalten. Hierfür müsst ihr das unten stehende Formular ausfüllen. Eine Bestätigung bekommt ihr anschließend per Mail. Die Karten werden dann an der Tageskasse der Großen Freiheit auf euren Namen hinterlegt sein.
Die Karten werden nach dem Prinzip „Wer sich zuerst anmeldet, kann mitsingen“ vergeben. Daher lohnt sich eine schnelle Anmeldung. Die Liste wird geschlossen, sobald alle Freikarten vergeben wurden. Anmeldung hier: 




1 Auftaktveranstaltung der afrikanischen communities Hamburg

1 Auftaktveranstaltung der afrikanischen communities Hamburg

Das war wieder eine grandiose auftaktveranstaltung der afrikanischen communities hamburg am 27.02.2016 im Völkerkundemuseum, Rothenbaumchaussee 64, 20148 Hamburg. Organisiert durch die drei vertreter/innen der Afrika region in der Hamburger Integrationsbeirat nämlich,  Sylvaina Gerlich, Gwladys Awo und Henry Akanno.

Ziel ist es mit allen über der Arbeit im Hamburger Integrationsbeirat, die bisherige Erfolg sowie die zukünftige Zusammenarbeit zwischen uns als gewählten Integrationsbeiratsmitgliedern und den afrikanischen Region während dieser 21 Legislaturperiode zu beraten.

Mehr lesen

facebok LogoYoutube LogoTwitter Logogoogle plus Logo